Tipps und Informationen für betroffene Frauen

Geschwächte Beckenbodenmuskulatur nach einer Geburt

Allgemein, Blogon 1. Mai, 2016Keine Kommentare

Der Beckenboden sichert durch Anspannen die Kontinenz bei beiden Geschlechtern, indem er die Schließmuskeln von Anus und Harnblase unterstützt. Beim Stuhlgang und Wasserlassen entspannt sich der Beckenboden, ebenfalls beim Geschlechtsverkehr. Daneben hält er reflektorisch dagegen bei Husten, Niesen, Lachen und anderen Dingen, die den Beckenboden belasten. Übergewicht und kontinuierliche Überlastung führen zu einer Schwächung des Beckenbodens, ebenso wie eine Geburt.

Den Beckenboden effektiv trainieren

Die Geburt eines Kindes beansprucht die Muskulatur des Beckenbodens bei einer Frau über die Maßen. In einigen Fällen führt der Geburtsvorgang zu einer Schwächung der Beckenbodenmuskulatur. Ein geschwächter Beckenboden kontrolliert die Ausscheidungsorgane nicht mehr effektiv. Beckenbodentraining nach der Geburt eines Kindes eignet sich zur Behebung der Beckenbodenschwäche. Gleichzeitig fördert es Entwicklung und Stärkung der Muskulatur des Beckenbodens.

Frauen, die eine oder mehrere Geburten hinter sich haben, ignorieren häufig die ersten Anzeichen einer Blasenschwäche. Für eine große Anzahl der Damen stellt dieses Thema den Zusammenhang mit alt und unattraktiv dar. Inkontinenz bleibt eine Tabuthematik vor allen Dingen bei jüngeren Frauen. Dabei leiden viele Menschen unter einem geschwächten Beckenboden. Mit Slipeinlagen und anderen Hilfsmitteln sowie Beckenbodentraining treten diese Menschen ihrem Problem entgegen.

Während der Schwangerschaft und nach der Geburt

In den letzten Schwangerschaftsmonaten wächst der Fötus im Mutterleib heran. Das Gewicht des Kindes drückt mit der Gebärmutter auf den Beckenboden und überlastet ihn. Husten, Niesen und Laufen fördern den Blasendruck, wobei ungewollt Urin abgeht. Wer bei Beginn einer Schwangerschaft den Beckenboden trainiert, kann einer Blasenschwäche entgegenwirken. Durch gezieltes Trainieren des Beckenbodens stärken Frauen ihre Beckenbodenmuskulatur.

Kann die Muskulatur des Beckenbodens die Harnblase nicht korrekt kontrollieren, greifen Frauen auf TENA Lady zurück. Die Einlagen von TENA Lady absorbieren den Urin zuverlässig und schnell bei Vermeidung unangenehmer Gerüche. Für das Wochenbett gibt es Einlagen von TENA Lady oder TENA Pants mit hoher Saugfähigkeit. Die atmungsaktiven Einlagen verhindern Schwitzen. Die elastischen Bündchen und das stoffverwandte Material gewährleisten eine komfortable Passform.

Mit den Einlagen von TENA Lady haben Frauen Freude am aktiven Leben. Sie fühlen sich den alltäglichen Dingen während der Schwangerschaft und nach der Geburt gewachsen. Längere Fahrten zum Urlaubsort sind mit den Einlagen kein Problem. Die Produkte von TENA Lady bieten Sicherheit, die Frauen während dieser Zeit dringend brauchen.

Keine Kommentare zu “Geschwächte Beckenbodenmuskulatur nach einer Geburt”

Ein Kommentar schreiben