Wellness-Wochenende mit Kind

Babyhotel, Blogon 2. März, 2020Keine Kommentare

Für ein Wellness-Wochenende mit Kind gelten andere Regeln als beispielsweise für ein Wellness-Wochenende mit der besten Freundin. Denn für ein Wellness-Wochenende mit Kind benötigt man eine Unterkunft die auf Bedürfnisse von Kindern genauso eingeht, wie auch die Wünsche der Erwachsenen berücksichtigt.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Ausstattung vor Ort. Denn ein Wellness-Wochenende mit Kind ist von vornherein zeitlich begrenzt. Da möchte sich der Großteil der Eltern nicht mit zu viel Aufwand und Gepäck belasten. Mit der Wahl des richtigen Hotels kann man diese Stressfaktoren von Beginn an minimieren.

Das ideale Hotel für ein Wellness-Wochenende mit Kind

Ein ideales Ziel für ein Wellness-Wochenende mit Kind ist das amiamo Familotel Zell am See. Mitten in der Ferienregion Zell am See-Kaprun und in der Nähe des schönen Zeller Sees gelegen, bietet das Hotel ein breit gefächertes Angebot für die ganze Familie. Warme, helle Farben und eine gemütliche Eingangshalle sowie strahlende Gesichter am Empfang begrüßen die Familie direkt zu Beginn in ihrem Wellness-Wochenende mit Kind im Bundesland Salzburg in Österreich.

Das positive, moderne Farbkonzept zieht sich durch alle Bereiche des Hotels. Je nach Zimmertyp verfügt das Hotelzimmer der Familie über ein separates Kinderzimmer, zum Teil mit einem gemütlichen Spielbereich. Während größere Kinder in Etagenbetten nächtigen, stellt das amiamo Familotel für Babys und Kleinkinder entsprechende Kinderbetten zur Verfügung. Für kleine Kinder werden zudem Wickelauflage, Windeleimer, Flaschenwärmer und Babybadewanne zur Verfügung gestellt. Für einen gemütlichen Familienausflug während des Wellness-Wochenendes mit Kind können im amiamo Buggies, Fahrräder mit Kindersitz oder auch Schlitten und Rückentragen entliehen werden.

Wellness für Eltern und Baby

Wellness ist die Einheit zwischen Körper und Geist. Um diese zu erreichen bevorzugen Erwachsene verschiedene Anwendungen in Sachen Wellness und/oder Beauty. Für Kinder bedeutet Entspannung und Ausgeglichenheit auch Spaß, Action und Vergnügen. Das amimo Familotel bietet seinen großen und kleinen Gästen beides. Spaß und Abwechslung für Kinder in der professionellen Kinderbetreuung, Wellness für Babys und Kleinkinder im Babynarium sowie ein breites Angebot für Erwachsene und Eltern im „Adult´s Only“ Bereich. Das „Babynarium“ ist etwas ganz besonderes. Mit der Schaffung dieses kleinen Paradieses wird eine mitunter notwendige Abgrenzung von aktiven, größeren Kindern ermöglicht. Trotzdem finden die Kleinen hier alles was zum wohlfühlen benötigt wird. Einen 25 cm tiefen Pool mit warmen Wasser zum plantschen. Eine Rutsche für die nötige Action im Kleinkindbereich sowie einen Softspielbereich mit kleinen, gemütlichen Strandkörben sowie eine Kuschelzone zum Verschnaufen zwischendurch. Sind die Kinder in der Betreuung gut versorgt, können sich die Eltern in ihrem Wellness-Wochenende mit Kind zurücklehnen und bei einer Beauty- oder Wellnessanwendung entspannen. Oder einfach die kinderfreie Zeit bei einem guten Glas Wein und einem Buch genießen.

Ein Wellness-Wochenende mit Kind im amiamo Familotel Zell am See lädt die Akkus von gestressten Eltern wieder auf, während die Kinder mitunter neue Freude gewinnen.

Bookmark and Share

Baby T-Shirts von Shirtimatix

Allgemein, Blogon 30. Dezember, 2019Keine Kommentare

Sobald der Nachwuchs das Licht der Welt erblickt hat, heißt es für die frischgebackenen Eltern, die Augen offen halten nach witzigen Oberteilen und hochwertiger Mode für Kinder. Denn die Knirpse wachsen von Woche zu Woche, von Monat zu Monat. Und natürlich möchte man den Sprössling der Familie und auch Freunden und Bekannten gut gekleidet präsentieren. Mütter und Väter freuen sich jedoch auch über Geschenke in Form von winzigen Stramplern, Hemden und Shirts zur Geburt und auch zur Taufe. Wer dabei auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Präsent ist, wird auf dem Onlineportal Shirtimatix.at garantiert fündig. Denn nur hier gibt es Baby T-Shirts in Top Qualität, die je nach Lust und Laune bedruckt werden können.

Personalisierte T-Shirts von den Druckprofis von Shirtimatix.at

Die Experten von Shirtimatix.at halten eine Fülle an hochwertigen Shirts in allen Größen, Formen und Farben für seine Kunden bereit. Und für den Nachwuchs gibt es neben Babybodys auch T-Shirts und Langarm-Shirts in Bio-Qualität. Damit die sensible Haut der Kinder auch garantiert keinen Schaden nimmt und die Knirpse die kuschelig weiche Oberbekleidung vom ersten Moment an genießen. Ist erst einmal das passende Shirt gefunden, dürfen sich Eltern, Freunde und Familienmitglieder mit Hilfe des Online T-Shirt-Designers so richtig austoben. Ganz persönliche Texte finden ebenso Platz auf den Textilien wie eigene Fotos, die bequem hochgeladen werden können. Aus mehreren Tausend Vorlagen kann man aber auch ein witziges und lustiges Motiv wählen, das die Baby T-Shirts von Shirtimatix zu einem unverwechselbaren Geschenk machen.

Top Qualität für Groß und Klein

Im Onlineshop von Shirtimatix.at stehen drei verschiedene Druckarten zur Auswahl. Neben dem Flexdruck, der sich leicht glänzend präsentiert, wird auch noch der Flockdruck mit seiner leicht plüschigen Oberfläche angeboten. Für Fotos eignet sich vor allem der Digitaldirektdruck, der durch die hervorragende Farbbrillanz auf Anhieb begeistert. Da bei Babys Mahlzeiten immer auch mal etwas daneben gehen kann, halten sich die jungen Eltern an die Waschtipps von Shirtimatix.at. Bei maximal 30°C werden die bedruckten Baby T-Shirts ohne den Zusatz von flüssigen Reinigungsmitteln und ohne chemische Zusätze gewaschen. An der Luft werden die Einzelstücke getrocknet und linksgedreht gebügelt. So haben Groß und Klein lange Freude an den außergewöhnlichen Textilien von Shirtimatix.

Arten der Geburt

Allgemein, Blogon 23. Dezember, 2019Keine Kommentare

Es gibt verschiedene Arten der Geburt. Sowohl in der Art der Durchführung, als auch in Bezug auf die äußerlichen Bedingungen. Prinzipiell unterscheidet man zunächst einmal zwischen einer Kaiserschnittgeburt und einer vaginalen Geburt (auch als natürliche Geburt oder Spontangeburt bekannt). Am besten informiert man sich bereits bei Kinderwunsch aber auf jeden Fall während der Schwangerschaft, über die unterschiedlichen Arten der Geburt. So fällt es Ihnen leichter zu entscheiden, wo und wie Ihre Geburt von statten gehen soll. Die bewusste Auseinandersetzung mit dem Thema Geburt allgemein und den Arten der Geburt im Speziellen kann Ihnen helfen mögliche Ängste vor der Geburt abzubauen. Egal für welche Art der Geburt man sich letztendlich entscheidet, wichtig ist das Sie sich in den entsprechenden Räumlichkeiten wohlfühlen und sich gut aufgehoben und versorgt fühlen.

Was es vor der Geburt zu beachten gilt

Dennoch sollte man nicht vergessen, dass es sich bei einer Geburt in der Regel um einen natürlichen Vorgang handelt, der sich auch völlig abseits Ihrer Erwartungen und Planungen entwickeln kann. Auch leichte Verletzungen an Muttermund oder dem Damm können vorkommen. Neben den persönlichen Vorlieben und Erwartungen ist bei der Wahl der Geburtsart auch der gesundheitliche Aspekt zu beachten. Gab es bereits während der Schwangerschaft hin und wieder Komplikationen, erwarten Sie Zwillinge oder mehr Kinder oder hat sich das Baby bis zur Geburt noch nicht in die optimale Geburtsposition bewegt ist eine gut ausgestattet Klinik der Geburt zuhause oder in einem Geburtshaus vorzuziehen. Denn in einer gut ausgestatteten Klinik sind im Notfall Kinderärzte und entsprechende Notfallmaßnahmen jederzeit möglich.

Möglichkeiten der Geburt

Im Allgemeinen stehen Frauen folgende Arten der Geburt zur Auswahl: eine Hausgeburt, die ambulante Geburt, die Wassergeburt, die Geburt im einem Geburtshaus oder der Geburt im Krankenhaus. Jede dieser Arten der Geburt birgt Vor- und Nachteile. Bei einer Hausgeburt, findet die Geburt in den eigenen vier Wänden unter der Betreuung einer Hebamme statt. Frauen, die sich für eine Hausgeburt entscheiden wissen vor allem die vertraute Umgebung sehr zu schätzen und die mögliche Nähe zu bereits größeren Kindern und dem Kindsvater. Bei einer ambulanten Geburt findet die eigentliche Geburt in einer Klinik statt, diese wird jedoch bereits nach wenigen Stunden wieder verlassen. Die Betreuung nach der Geburt übernimmt die gewählte Hebamme. Die Atmosphäre bei der Geburt in einem Geburtshaus ist grob mit einer Hausgeburt zu vergleichen. Hier sorgen vorwiegend freiberufliche Hebammen für eine möglichst angenehme natürliche Geburt, Ärzte sind in einem Geburtshaus nicht anwesende. Nicht wenige Geburtshäuser befinden sich in der Nähe einer gut ausgestatteten Klinik, damit im Notfall auch hier schnell gehandelt werden kann.

Tagesablauf mit dem Baby

Allgemein, Blogon 4. November, 2019Keine Kommentare

Der Tagesablauf mit dem Baby sollte vor allem eines sein: geregelt. Denn durch einen gleich bleibenden Rhythmus und feste Rituale fühlt sich Ihr Baby sicher und geborgen.

Wie gestalte ich den Tagesablauf mit dem Baby am besten? Diese Frage stellen sich die meisten frisch gebackenen Eltern. Sie sind oft unsicher, was die Bedürfnisse Ihres Kindes betrifft und das ist völlig normal. Es dauert seine Zeit, bis man einen Rhythmus gefunden hat, mit dem sowohl die Eltern als auch das Baby gut leben können.

Tagesablauf mit einem neugeborenen Baby gestalten

In der ersten Zeit wird Ihr Tagesablauf vor allem von Ihrem Baby abhängen. Sie schlafen, wann er oder sie schläft und sind zur selben Zeit wach. Das ist ganz schön nervenaufreibend, denn die meisten Babys leben in einem drei- bis vierstündigen Schlaf-Wach-Rhythmus. Sie können noch nicht zwischen Tag und Nacht unterscheiden und müssen sich erst an den neuen Tagesablauf gewöhnen.

Tagesablauf mit dem Baby lernen

Um Ihrem Baby die Umstellung zu erleichtern, sollten Sie sich nach und nach an einen festen Rhythmus gewöhnen. Gestalten Sie den Tagesablauf möglichst einfach. Schlafen und Essen sollten möglichst immer zur gleichen Zeit stattfinden. Beim Zubettgehen ist es hilfreich, das Zimmer Ihres Babys abzudunkeln. So weiß es, dass jetzt Schlafenszeit ist. Wichtig ist, dass Sie sich und Ihren kleinen Schatz nicht unter Druck setzen. Sie müssen sich alle drei an die neue Situation gewöhnen.

Tagesablauf und Rituale mit dem Baby

Rituale sind mehr als lieb gewonnene Gewohnheiten. Sie helfen dem Baby, sich sicher und geborgen zu fühlen. Auch für einen verlässlichen Tagesablauf sind Rituale wichtig. Doch vor allem sollen Sie Spaß machen. Probieren Sie am Anfang verschiedene Gewohnheiten wie Lieder, Spiele oder Kuschel-Einheiten aus. Viele Rituale entstehen auch unbewusst. Zum Beispiel das Lätzchen umbinden vor dem Essen oder der Gute-Nacht-Kuss von Mama und Papa.

Wichtig ist auch, dass Sie beim Tagesablauf mit dem Baby sich selbst nicht vergessen. Gönnen Sie sich auch einmal eine Pause – der Hausputz kann warten!

Familienurlaub – Urlaub mit Kind und Kegel

Allgemein, Blogon 21. Oktober, 2019Keine Kommentare

Mit Kind und Kegel in den Urlaub zu fahren, birgt ein relativ großes Stressrisiko. Gute Vorbereitung dient dazu, den Urlaub schon im Vorhinein so zu organisieren, dass sich das Stresspotenzial im Urlaub verringert. Zu einer guten Vorbereitung zählt:

  • das Überprüfen der für die Reise relevanten Dokumente (evtl. Reisepass, Kinderausweis, Impfpass) und das frühzeitige Beantragen der noch benötigten Dokumente,
  • das Buchen der Reise unter besonderer Berücksichtigung der Optionen für Kinder (etwa Kindersitz im Flugzeug),
  • das Buchen der Unterkunft, wobei auf kinder- und familienfreundliche Ausstattung geachtet werden sollte
  • sowie die üppige Ausstattung des Gepäcks für die Kinder mit Reiseapotheke (Fieberthermometer, Pflaster, Sonnenschutz, et cetera) und Ersatzkleidung beziehungsweise Windeln, sowie Spielzeug.

Urlaubsgestaltung mit Kind und Kegel

Jedoch sind nicht nur die Vorbereitungen entscheidend dafür, dass der Familienurlaub gelingt und nicht im Desaster endet. Die konkrete Urlaubsgestaltung spielt ebenso eine große Rolle dafür, dass sowohl Eltern als auch Kinder sich im Urlaub amüsieren und erholen. Das Vorhandensein eines Platzes zum Toben, Klettern und Spielen nahe der Unterkunft ist vorteilhaft. Dies kann eine Wiese mit Spielplatz sein. Kinder haben die Möglichkeit, sich auszutoben, während ihre Eltern anderen Aktivitäten nachgehen und doch nahe bei ihnen sind.

Die Urlaubsgestaltungsmöglichkeiten hängen natürlich davon ab, wo die Familie ihren Urlaub verbringt. Schöne Urlaubsziele gibt es viele, wo man kindgerechte Aktivitäten ausüben kann. Beliebt sind besonders Oberitalien und Südtirol, da hier ein abwechslungsreiches Klima und die Verbindung von alpin und mediterran viele unterschiedliche Aktivitäten ermöglichen. Ländliches Ambiente bietet dabei gerade Kindern die Auseinandersetzung mit der Natur und einer naturverbundenen Lebensweise.

Nicht nur bei Aktivitäten und Urlaubsort, sondern auch bei der Unterkunft ist es im Urlaub mit Kind und Kegel von Vorteil, wenn diese kindgerecht eingerichtet ist. Wichtig ist bei der Unterkunft, dass die Verpflegung auf die Bedürfnisse von Kindern ausgerichtet ist. Befinden sich die Kinder in einem fortgeschrittenen Alter, sind getrennte Zimmer für Eltern und Kinder von Vorteil. Bei Kleinkindern sind außerdem Dinge wie Kinderbett, Hochstuhl und evtl. Buggy oder Kinderwagen als Ausstattung wünschenswert. Online unter www.expedia.at/Hotels ein Hotel buchen bedeutet, dies stressfrei zu tun. Die Suchkategorien stellen sicher, dass es sich bei der gewählten Unterkunft um eine kindgerechte handelt.

Insektenstich bei einem Kind – was hilft?

Allgemein, Blogon 18. August, 2019Keine Kommentare

Tritt ein Insektenstich bei einem Kind auf, wird zuerst unterschieden ob das Insekt mit seinem Giftstachel gestochen hat, oder ob das Insekt Blut gesaugt hat. Zu den stechenden Insekten zählen Bienen, Hummeln, Hornissen und Wespen. Diese Insekten stechen zu wenn sie sich einer Bedrohung ausgesetzt fühlen. Ist dies der Fall, muss der Stachel aus der Haut entfernt werden und die Wunde gereinigt und desinfiziert werden. Hat ein Insekt wie die Mücke, Gelse, Bremse, Laus oder die Bettwanze nur Blut ausgesaugt, muss die Wunde ebenfalls gereinigt werden.

Treten nach einem Insektenstich bei einem Kind Schmerzen, Schwellungen und Rötungen auf, sollte die Wunde von einem Arzt behandelt und beobachtet werden, damit es zu keinen allergischen Reaktionen oder Entzündungen kommt. Damit der Schmerz bei einem Insektenstich gelindert wird, können kühlende Umschläge oder Pflegesalben verwendet werden. Auch Hausmittel wie Essigwasser, Zwiebel und Zitronenscheiben helfen gegen die Schmerzen.

Eine allergische Reaktion ist durch die Symptome Erbrechen, Durchfall, Nesselbildung oder Atemnot zu erkennen. In solchen Fällen muss sofort ein Arzt verständigt werden. Bei schlimmen Fällen wie Schock, Bewusstseinsstörungen oder Kreislaufausfällen muss das Kind sofort in die stabile Seitenlage gebracht werden. Entzündungen können oft durch das Kratzen am Ort des Insektenstiches entstehen. Den Kindern können nachts Baumwollhandschuhe angezogen werden, um das Kratzen zu verhindern.

Insektenstichen vorbeugen

Die blutsaugenden Insekten werden von Schweiß, Parfum und Lotionen angelockt. Daher sollten im Sommer neutrale Körperpflegemittel verwendet werden. Um einen Insektenstich bei einem Kind zu vermeiden, gibt es sehr gute Abwehrsprays, die leicht aufzutragen sind. Auch Moskitonetze an den Fenstern können einem Insektenstich vorbeugen.

Bei einem Zeckenstich saugt das kleine Spinnentier mit seinem Stachel Blut aus der Haut des Kindes. Die Zecke oder der Stachel der Zecke bleibt jedoch in der Haut stecken. Mit einer Pinzette lässt sich die Zecke leicht entfernen. Danach wird die betroffene Hautstelle gereinigt und auch desinfiziert. Ein Zeckenbiss kann auch gefährliche Krankheiten übertragen. Darum sollte die Wunde des Kindes beobachtet werden. Auch vor Zeckenbissen kann mit Abwehrsprays geschützt werden.

Darf ich mit meinem Baby in die Sauna?

Babyhotel, Blogon 21. Juli, 2019Keine Kommentare

Es gibt Leute die liebend gerne in die Sauna gehen, ist ja auch verständlich, sie stärkt das Immunsystem, macht gute Laune und regt den Kreislauf an. Was aber wenn ein Baby da ist, man kann es ja nicht vor der Sauna sitzen lassen!?

Grundsätzlich ist zu sagen, selbst schwangere dürfen ohne weiteres in die Sauna gehen, Vorraussetzung ist, dass man das auch schon vor der Schwangerschaft gemacht hat und es somit gewohnt ist. Dem ungeborenen schadet es nicht. Das gleiche gilt wenn das Baby da ist. Es gibt Studien die belegen, dass die Sauna dem Kleinen nicht schadet, im Gegenteil, es tut ihm gut, entspannt die Muskeln und stärkt die Abwehr.

Hier ist aber zu beachten, dass man das Baby erst ab dem 4. Lebensmonat mit nimmt und das auch nur, wenn die U4 ohne Probleme verlaufen ist. Man sollte das Kleine aber nicht länger als 3-6 Minuten in die Sauna setzen, länger würde es den kleinen Organismus doch auch recht angreifen. Am Besten wählt man die mittlere Bank und nimmt das Kleine auf den Schoß. Nach dem Saunabesuch ist es wichtig, dass das Baby ausreichend zu trinken bekommt, auch diese kleinen Leute verlieren beim Schwitzen sehr viel Flüssigkeit, was unter Umständen zum Kollaps führen kann.

Natürlich ist bei Babys auch zu beachten, dass man bei Krankheit nicht mit ihnen in die Sauna geht. Grundsätzlich ist hier einfach dasselbe zu beachten, dass auch Erwachsene beachten sollten. Am besten versucht man es einfach mal und schaut ob es dem Baby gefällt. Es ist wie bei uns Erwachsenen, manche mögen die Sauna und andere dagegen können die Wärme gar nicht leiden. Fängt das Baby an zu quengeln oder weinen, dann ist es an der Zeit die Sauna zu verlassen, ist es dagegen lustig und vergnügt, dann kann man die 6 Minuten Saunabesuch auch voll genießen. Wer sich unsicher ist, erkundigt sich beim Kinderarzt, der wird nach einem kleinen Gesundheitscheck gleich ersehen ob das Kleine so weit ist.

Zu beachten ist auch, dass das Baby direkt nach dem Füttern erst eine Ruhepause braucht, der Körper ist mit der Verdauung beschäftigt und sollte nicht direkt danach mit der Hitze konfrontiert werden. Eine Wartezeit von etwa 30 Minuten ist hier anzuraten.

Es spricht im Übrigen auch nichts dagegen, dass Baby nach der Sauna mit kaltem Wasser abzukühlen. Allerdings kann es durchaus sein, dass das Kleine darauf mit wildem Geschrei reagiert. Es liegt somit im Ermessen der Eltern, ob sie das dem Baby zumuten wollen oder nicht, schließlich kostet es die Erwachsenen zum Teil schon große Überwindung nach dem Saunabesuch ins kalte Wasser zu springen! Einfach mal ausprobieren ob das Baby ein Saunaliebhaber ist oder nicht. Wenn nicht, sollte das aber auch respektiert werden! Viel Spaß!

Datenschutzinfo