Fliegen mit Kleinkind leicht gemacht

Allgemein, Blogon 17. März, 2019Keine Kommentare

Fliegen mit einem Kleinkind ohne Stress bedarf einer ausreichenden Vorbereitung und Planung durch die Eltern. Zuerst prüfen Sie, welche Fluggesellschaft die Familie günstig und komfortabel zu ihrem Zielort befördert. Der Preis und der gebotene Komfort spielen die entscheidende Rolle. Ziehen Sie mit Kleinkindern einen Direktflug einem Flug mit vielen Zwischenstopps vor. Nach gefallener Entscheidung überlegen Sie, was Ihre Kinder für eine Flugreise zu ihrer Sicherheit und Unterhaltung benötigen. Ein Loop-Belt, den einige Fluggesellschaften verwenden, stellt keine ausreichende Sicherung des Kindes während des Fluges dar. Der Elternteil, auf dessen Schoß das Kleinkind Platz nimmt, befestigt den Loop-Belt an seinem eigenen. Turbulenzen gefährden die Sicherheit des Kindes. Ein eigener Sitzplatz mit einem flugtauglichen Autokindersitz sichert das Kind während des Fluges. Ein Autokindersitz eignet sich für die Reise mit dem Flugzeug, sofern er das TÜV-Siegel „For use in aircraft“ besitzt. Fragen Sie, ob bei Ihrem Flug ein solcher zugelassen ist.

Entspannt mit den Kleinen fliegen

Begrenzen Sie Ihr Handgepäck auf das Nötigste. Ein Elternteil hält für das mitfliegende Kleinkind immer eine Hand frei. Das Handgepäck beinhaltet Spielsachen zur Beschäftigung und Unterhaltung des Kindes. Nicht jedes Spielinstrument eignet sich für den Einsatz im Flugzeug. In den meisten Fällen wünscht sich das Kind, einen eigenen Rucksack oder Koffer mitzunehmen. Sie füllen das Gepäckstück entsprechend der Kraft und Größe Ihres Kindes. Kleinkinder nehmen vor dem Flug noch eine Mahlzeit zu sich. Sie beugt einem Schwächeanfall oder Kreislaufbeschwerden vor, liegt aber nicht zu schwer im Magen.

Verlässlicher Partner für die Flugreise mit Kindern

Buchen Sie den Flug auf fluege.de, geben Sie direkt bei der ersten Sucheingabe die Anzahl der mitfliegenden Kinder oder Babys an. Mit der Vergleichswebseite finden Sie in Sekundenschnelle den günstigsten Flug, der für Ihre Situation den meisten Komfort bietet. Die Rubrik Airlinebewertung informiert Sie darüber, wie Kunden die Qualität der jeweiligen Fluggesellschaft einschätzen. Neben dem Flug organisieren Sie den Aufenthalt am Zielort gleich mit. Auf fluege.de vergleichen Sie als Kunde Hotels und Mietwagenangebote und buchen den Favoriten zum Flug dazu. Günstige Last-minute-Angebote finden Eltern auf fluege.de leicht. Weitere Informationen zum Thema „“Fliegen mit Kleinkindern““ finden Sie hier. So sichern Sie Ihre Familie vor einer Flugreise gut ab.

Tagesablauf mit dem Baby

Allgemein, Blogon 18. August, 2018Keine Kommentare

Der Tagesablauf mit dem Baby sollte vor allem eines sein: geregelt. Denn durch einen gleich bleibenden Rhythmus und feste Rituale fühlt sich Ihr Baby sicher und geborgen.

Wie gestalte ich den Tagesablauf mit dem Baby am besten? Diese Frage stellen sich die meisten frisch gebackenen Eltern. Sie sind oft unsicher, was die Bedürfnisse Ihres Kindes betrifft und das ist völlig normal. Es dauert seine Zeit, bis man einen Rhythmus gefunden hat, mit dem sowohl die Eltern als auch das Baby gut leben können.

Tagesablauf mit einem neugeborenen Baby gestalten

In der ersten Zeit wird Ihr Tagesablauf vor allem von Ihrem Baby abhängen. Sie schlafen, wann er oder sie schläft und sind zur selben Zeit wach. Das ist ganz schön nervenaufreibend, denn die meisten Babys leben in einem drei- bis vierstündigen Schlaf-Wach-Rhythmus. Sie können noch nicht zwischen Tag und Nacht unterscheiden und müssen sich erst an den neuen Tagesablauf gewöhnen.

Tagesablauf mit dem Baby lernen

Um Ihrem Baby die Umstellung zu erleichtern, sollten Sie sich nach und nach an einen festen Rhythmus gewöhnen. Gestalten Sie den Tagesablauf möglichst einfach. Schlafen und Essen sollten möglichst immer zur gleichen Zeit stattfinden. Beim Zubettgehen ist es hilfreich, das Zimmer Ihres Babys abzudunkeln. So weiß es, dass jetzt Schlafenszeit ist. Wichtig ist, dass Sie sich und Ihren kleinen Schatz nicht unter Druck setzen. Sie müssen sich alle drei an die neue Situation gewöhnen.

Tagesablauf und Rituale mit dem Baby

Rituale sind mehr als lieb gewonnene Gewohnheiten. Sie helfen dem Baby, sich sicher und geborgen zu fühlen. Auch für einen verlässlichen Tagesablauf sind Rituale wichtig. Doch vor allem sollen Sie Spaß machen. Probieren Sie am Anfang verschiedene Gewohnheiten wie Lieder, Spiele oder Kuschel-Einheiten aus. Viele Rituale entstehen auch unbewusst. Zum Beispiel das Lätzchen umbinden vor dem Essen oder der Gute-Nacht-Kuss von Mama und Papa.

Wichtig ist auch, dass Sie beim Tagesablauf mit dem Baby sich selbst nicht vergessen. Gönnen Sie sich auch einmal eine Pause – der Hausputz kann warten!

Wellness mit Kleinkind

Babyhotel, Blogon 25. November, 2017Keine Kommentare

Wellness mit Kleinkind erfreut sich im Rahmen des Wellnesstrends immer größerer Beliebtheit. Warum auch nicht. Denn auch wenn man ein Kleinkind zuhause hat, schwindet das Bedürfnis nach Ruhe und Entspannung nicht. Dieses Bedürfnis wird mitunter durch Stress und Hektik im Alltag zusätzlich verstärkt. Und wie bereits mehrfach wissenschaftlich nachgewiesen, überträgt sich die Angespanntheit der Eltern auch auf die Kinder. Und dazu ist es gut, wenn man sich zwischendurch immer mal wieder eine kleine Auszeit gönnt um einmal so richtig durchzuatmen.

Um dies zu tun gibt es nicht nur Angebote für Erwachsene sondern auch verschiedene kombinierte Angebote zum Thema Wellness mit Kleinkind. Dazu gehören zum Beispiel auch Baby- und Kleinkindmassagen oder entsprechende Schwimmkurse. Um die Auszeit gemeinsam mit der ganzen Familie komplett genießen zu können, bietet sich zum Beispiel der Aufenthalt in einem schönen Hotel an. Verschiedene Häuser haben sich den Themen Urlaub mit Kindern und Wellness mit Kleinkind besonders zugewandt. Hier wird der Familie wird die Familie als Gesamtes willkommen geheißen. Während sich die Eltern bei verschiedenen Anwendungen oder bei einem romantischen Dinner verwöhnen lassen, amüsieren sich die Kinder in der professionellen Kinderbetreuung. Zudem trägt die grundlegende Ausstattung des Hotels dazu bei das Gepäck der Familie von Anfang an zu reduzieren.

Wellnesshotel für den Urlaub mit Kleinkind

Ein sehr gutes Bespiel, für ein Hotel mit dem perfekten Angebot für Urlaub und Wellness mit Kleinkind, ist das amiamo Familotel Zell am See im Bundesland Salzburg (Österreich). Das amiamo Familotel lässt Familienherzen höher schlagen. Denn die umfangreiche Ausstattung sowie die Verwendung von hellen, warmen Farben schaffen eine positive Atmosphäre in der sich Kinder und Eltern von Beginn an wohlfühlen. Auch dies ist für den Urlaub und für Wellness mit Kleinkind besonders wichtig.

Zur Ausstattung auf dem Zimmer gehören neben dem passenden Kinderbett auch Wickelauflage und Windeleimer. Eine voll ausgestattete Teeküche mit Wachmaschine und Trockner, sowie die Ausleihmöglichkeit von Buggies und Kindersitzen ergänzen das Angebot hervorragend. Zum gemeinsamen Entspannen und Genießen empfiehlt sich der gemeinsame Besuch des „Babynariums“. Dies ist ein extra Wellnessbereich, der optimal auf die Bedürfnisse von Babys und Kleinkindern zugeschnitten wurde. Die Wassertemperatur im Babypool beträgt wohlige 30 Grad Celsius, das Wasser ist 25 cm tief. Ideal zum plantschen und herumtoben. Sogar eine kleine Rutsche und Strandkörbe gehören zum Pool. Nach dem Bad kann man entweder gemeinsam in der Kuschelzone entspannen oder noch ein wenig im Soft-Spielbereich spielen.

Ganz im Sinne des Themas „Wellness mit Kleinkind“ werden im amiamo zudem Baby- und Kleinkindmassagen angeboten. Während für Erwachsene Wellness mit Entspannung und verwöhnen lassen zu tun hat, bedeutet Wellness für Kinder auch Spaß und Abwechslung. Und diesen bietet unter anderem auch die professionelle Kinderbetreuung im amiamo.  Das umfassende Angebot aus Unterhaltung, gesunder Ernährung, Ausstattung und Wellnessprogramm für Eltern und Kind machen das amiamo Familotel Zell am See zu einem idealen Urlaubsziel für Wellness mit Kleinkind.

Bookmark and Share

Datenschutzinfo