Auch in der Schwangerschaft müssen Frauen nicht auf Wellness und Sport verzichten

Sport und Wellness in der Schwangerschaft

Allgemein, Blogon 28. April, 2019Keine Kommentare

Sport ist auch in der Schwangerschaft auf jeden Fall zu empfehlen. Er sorgt dafür, dass die Muskeln gestärkt werden. Die regelmäßige Bewegung sorgt zudem dafür Kraft und Ausdauer trainiert werden, und der Körper auf die zu erwarteten Strapazen der Geburt vorbereitet werden. Frauen die bereits vor und während der Schwangerschaft sportlich aktiv sind, finden in der Regel nach der Geburt wieder schneller zu ihrer gewohnten Figur zurück.

Warum Sport in der Schwangerschaft gut ist

Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist die Ausschüttung von Endorphinen, Frau fühlt sich glücklicher und zufriedener. Ebenso wird der allgemeinen Müdigkeit entgegengewirkt. Jedoch sollten, in eigenem Interesse, einige Regeln bei Sport und Wellness in der Schwangerschaft beachtet werden. In der Regel sollte auf Sport verzichtet werden, wenn die werdende Mutter schon einmal eine Fehlgeburt oder eine Frühgeburt hatte. Aber auch wenn das Risiko von Frühwehen besteht. Am besten sollte im Gespräch mit der Frauenärztin gesucht werden, um die Risiken für Mutter und Baby bestmöglich einzuschränken. Als besonders geeignet, auch für sportlich ungeübte, haben sich leichtes Joggen oder Walking, sowie Yoga in der Schwangerschaft und Pilates erwiesen. Gerade in der bereits fortgeschrittenen Schwangerschaft, wenn der Bauch schon rund ist und der Körper einer stärkeren Belastung ausgesetzt ist, eignet sich besonders Schwimmen als ausgleichende Sportart in der Schwangerschaft. Im Wasser werden Körper und Gelenke entlastet. Um ab und zu abzuschalten empfiehlt sich auch in der Schwangerschaft zum Beispiel ein Saunabesuch oder der Aufenthalt in einer Therme oder in einem Wellnesshotel.

Regelmäßige Saunabesuche tragen dazu bei, die Abwehrkräfte der schwangeren Frau zu stärken und die Durchblutung positiv zu fördern. Achten Sie darauf, dass während des Saunabesuches ausreichend getrunken wird und das Sie sich auf ein bis zwei Saunadurchgänge bei mäßiger Temperatur beschränken. Ein Saunabesuch in der Schwangerschaft ist besonders erfahrenen Saunagängerinnen zu empfehlen. Einige berichteten von weniger Beschwerden während des Geburtsvorganges und einer leichteren Geburt. Weiterhin hilft ein Saunagang überflüssige Wassereinlagerungen abzubauen.

Wellnessurlaub in der Schwangerschaft

Aber auch andere Wellnessanwendungen können in der Schwangerschaft unbeschwert genossen werden. Geben Sie sich am besten in kompetente Hände, denn nicht jede Anwendung ist für schwangere Frauen geeignet. Möchten Sie ihrem Wunsch nach ein wenig Wellness mit einer kleinen Auszeit verbinden, wählen Sie für Ihren Wellnessurlaub in der Schwangerschaft ein, auf die Bedürfnisse von Schwangeren eingestellten Hotel. Die Homepage der New Life Hotels bietet hier eine ansprechende Auswahl an kompetenten Häusern in Deutschland, Österreich und Italien. Die Häuser haben spezielle Angebote für Schwangere und ihre Begleitpersonen zusammengestellt.

Kommentare are closed.
Datenschutzinfo